ABC-Artikel

ABC-Artikel werden durch die Klassifizierung aller Artikel eines Sortiments nach gewissen Kriterien, wie z.B. hohe Absatzmengen, Zugriffshäufigkeit oder Umschlaghäufigkeit, gebildet. A-Artikel haben hohe Absatzmengen, Zugriffshäufigkeiten oder Umschlagraten, wohingegen C-Artikel geringe haben. Ein Lagerverwaltungssystem kann die Einteilung von Artikeln in ABC-Gruppen automatisch vornehmen und entsprechende Lagerstrategien umsetzen. So können "Schnellläufer", also A-Artikel, auf die häufig zugegriffen wird, an schnell zugänglichen Lagerplätzen gelagert werden. So spart man beim Wegzeiten beim Ein- und Auslagern.