Plattform

SuPCIS bietet langjährigen Investitionsschutz durch moderne Architektur

SuPCIS-Lösungen sind auf Unix, Linux und Microsoft Windows Servern verfügbar.

Softwaretechnologie

Nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch einfach zu managen und zu pflegen!

Der neue SuPCIS-L8 Client wird mit einem hoch effizienten Java-Framework entwickelt, das den einzelnen Anwendungsfunktionen bezüglich Anwenderkomfort, Stabilität und Performance eine hervorragende Basis zur Verfügung stellt. Die Oberflächengestaltung der einzelnen Anwendungsfunktionen übernimmt ein spezieller FormEditor, der auch Online die XML-Formbeschreibungen modifizieren kann. Ein integriertes Komponenten-Repository überwacht die Gemeinsamkeiten der Anwendungsfunktionen. Die Anwendungssoftware der Serveranwendungen ist strukturiert, modular und entspricht den Regeln des Software-Engineerings.

Unsere Smart-Client-Architektur ermöglicht das automatische Installieren und Aktualisieren neuer Versionen. Die komfortable Bedienung und die datenbankgestützte Konfiguration der Dialoge bieten an stationären und mobilen Arbeits­plätzen ganz neue Möglichkeiten.

SuPCIS-L8 kann im Browser über Java WebStart remote gestartet werden.

Skalierbarkeit der Back-end-Services

Der Frontend greift über das Netzwerk auf die Services der Backend-Prozesse zurück. Diese sind skalierbar und können bei gesteigertem Leistungsbedarf vervielfältigt werden. Ein Dispatcher erhält die Anfragen der verschiedensten Client-Typen und verteilt diese auf die zugeordneten Dienste. Durch die vergleichsweise geringen Leistungsanforderungen auf dem Server, sind auch Systeme mit mehreren 100 Benutzern auf kostengünstigen 2-Prozessor-Servern möglich. Dies reduziert nicht nur die Kosten für die Hardware sondern auch für benötige Datenbanklizenzen drastisch.