Staplerleitsystem

Unsere Module zur Steuerung von Staplern oder anderen Flurförderfahrzeugen optimieren den Transport, lassen aber dem Bediener auch den Freiraum, selbst zu entscheiden.

Strategien zur Transportabwicklung

Zur Transportabwicklung gehören anstehende Transportaufträge und angemeldete Transportmittel. Ausgehend vom Typ der zu transportierenden Ladeeinheit, den Eigenschaften der Transportquelle und des Transportziels, den zulässigen Transportmitteln und den zulässigen Routen, kann mit SuPCIS-L8 eine optimierte Auswahl der nächsten Transporte und der dafür zu verwendenden Transportmittel durchgeführt werden.

Das Staplerleitsystem arbeitet mit Optimierungsstrategien, nach dem Prinzip der Leerfahrtenminimierung. Dabei werden Transportprioritäten und eine vom Gesamttransportaufkommen und vom Transportgeschehen abhängige dynamische Priorisierung wartender Transporte berücksichtigt.

Die dynamische Priorisierung wartender Transporte erfolgt nach bestimmtem Regeln, optimiert laufend die Transportabwicklung und passt sich der aktuellen Transportfrequenz an.

Routen

Routen werden durch Strecken und Knoten beschrieben, die den Transportaufträgen als Streckeninformation mitgegeben werden können. Die Routen mit ihren Strecken und Knoten können entsprechend der Transportwege-Topologie individuell konfiguriert werden. Das Staplerleitsystem errechnet damit zur schnellen Bearbeitung eine interne Matrixstruktur der Entfernungen von allen Transportquellen und allen Transportzielen.