Hardware

Perfektes Teamwork: Pick-by-Light-Systeme und Lagerverwaltungssoftware SuPCIS-L8 (Teil 2/4)

Wir haben mit einem Kenner bei uns im Haus gesprochen. Ferdinand Gantert (Team Lead Product Management) hat schon einige Pick-by-Light- und Put-to-Light-Projekte in Kombi mit unserer Lagerverwaltungssoftware begleitet und kennt sich bestens aus.

Die Integration dieser Systeme in unsere Lagerverwaltungssoftware SuPCIS-L8 ist kein Hexenwerk. Hier kommt unsere Schnittstelle ins Spiel, die eine zuverlässige Verbindung zwischen Hardware und Software herstellt. Ferdinand betont: »Wir nutzen eine standardisierte Pick-by-Light-Schnittstelle – den PBL-Connector – der die nahtlose Integration ermöglicht.«

Mobile Ansicht der Auftragsübersicht in der Lagerverwaltungssoftware SuPCIS-L8.
Mobile Ansicht der Auftragsübersicht in derLagerverwaltungssoftware SuPCIS-L8.

Ferdinand vergleicht die Anbindung der beiden Systeme mit der Anbindung einer Lagertechnik wie zum Beispiel die einer Fördertechnik. Denn technisch basiert der PBL-Connector auf unserem MFC (Material Flow Controller, Materialflussrechner), der für die Anbindung an Automatiklager genutzt wird.

Der Device-Manager von KBS (Steuerungssoftware) wird über den PBL-Connector angebunden und je nach Bedarf um projektspezifische Komponenten erweitert. Das bedeutet: Alle relevanten Standardfunktionen sind im Kern enthalten. Sollte sich ein Kunde irgendeine verrückte Zusatzfunktion wünschen, können wir diese jederzeit hinzufügen.

Projektspezifische Wünsche? Kein Problem.
Zu den Standardfunktionen zählen: das An- und Ausschalten der Leuchten, das Anzeigen der zu entnehmenden Menge oder das Wechseln der Farben. Diese Funktionen können aber jederzeit um Zusatzlogik ergänzt werden. Schließlich kann auch das Pick-by-Light-System selbst in Abhängigkeit von einer bestimmten Situation etwas tun. Ein Beispiel hierfür ist die Integration von Pick-by-Light- und Put-to-Light-Systemen in einer Anlage, die eine spezielle Sonderlogik erforderte.

Pick-by-Light-System mit Standardfunktionen im Einsatz beim Kommissionieren.
Pick-by-Light-System mit Standardfunktionen im Einsatz beim Kommissionieren.

Störungen adé: Wie wir die Ausfallsicherheit maximieren.
Die Erfahrung zeigt, dass die Hardware äußerst zuverlässig ist und selbst nach langem Betrieb kaum Störungen aufweist. Mögliche Unterbrechungen sind meist auf Netzwerk- oder Serverprobleme in der Infrastruktur zurückzuführen, auf denen die Steuerungssoftware läuft. Die gute Nachricht: Störungen werden jedoch schnell behoben, sodass der Betrieb nahtlos fortgesetzt werden kann. Die Pick-by-Light- und Put-to-Light-Systeme sowie unsere Lagerverwaltungssoftware sichern den aktuellen Status und gleichen sich nach einem Ausfall automatisch ab.

In einigen Systemen ist ein Notmodus integriert, der ein Weiterarbeiten ermöglicht, falls die Hardware ausfällt. Ferdinand gibt zu Protokoll: »Das Schöne ist, dass der Notmodus in der Praxis noch nie zum Einsatz kam.«

Optimale Synergien durch die Integration

  • Schnelligkeit und Präzision: Die kombinierten Systeme und die Lagerverwaltungssoftware beschleunigen und präzisieren Lagerprozesse.
  • Minimierung von Fehlern: Klar formulierte Anweisungen und automatisierte Bestandsverwaltung senken die Fehlerquote signifikant.
  • Flexibilität und Skalierbarkeit: Die Systeme und die Software sind flexibel anpassbar und leicht skalierbar, um individuellen Unternehmensanforderungen gerecht zu werden.
Ein weiteres Beispiel mit einer Pick-by-Light-Anlage fürs Kommissionieren.
Ein weiteres Beispiel mit einer Pick-by-Light-Anlage fürs Kommissionieren.

Die Integration des Pick-by-Light- und Put-to-Light-Systems in unsere Lagerverwaltungssoftware bietet zahlreiche Vorteile für Unternehmen, die ihre Lagerprozesse optimieren möchten. Die Zusammenarbeit mit KBS zeichnet sich durch Professionalität und Kompetenz aus. Wie Ferdinand treffend ergänzt: »KBS ist äußerst zuverlässig in Bezug auf Software und Hardware, und die Mitarbeiter sind hochprofessionell und stets freundlich.«

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Kombination aus den Systemen und unserer Lagerverwaltungssoftware eine ideale Lösung für die Effizienzsteigerung im Lagerbetrieb darstellt. Diese tragen nicht nur zur Kosteneinsparung bei, sondern stärken auch die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in einer zunehmend globalisierten Welt. Die Zukunft der Lagerverwaltung wird von intelligenten, vernetzten Systemen geprägt sein, die Lagerprozesse präzise, effizient und fehlerfrei abwickeln.

Denken Sie über die Nachrüstung Ihres Lagers mit Pick-by-Light- und/oder Put-to-Light-Systemen nach? Suchen Sie gleichzeitig nach einer neuen Lagerverwaltungssoftware? Dann buchen Sie hier Ihren Beratungstermin.

Haben Sie den ersten Teil unserer Ratgeber-Reiher verpasst? Dann klicken Sie hier: Pick-by-Light-/Put-to-Light-System: Schneller und fehlerfreier Kommissionieren trotz hektischen Lageralltags (Teil 1/4).

Theorie ist wichtig, aber wie funktioniert es in der Praxis? Das verraten wir Ihnen in den nächste Wochen. Dort präsentieren wir Ihnen verschiedene Kundenbeispiele (Teil 3 von 4).

Danke an KBS Industrieelektronik GmbH fürs Bereitstellen des Bildmaterials.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und sprechen Sie mit einem unserer Experten zum Thema.

Redaktion